Chlordioxidanwendungen
nach Jim V. Humble (MMS)

GRATIS E-Book
"Heilen mit MMS?"

Das E-Book “Heilen mit MMS” mit allen MMS-Anwendungen nach Jim Humble, alle Rezepturen, FAQs, Bezugsquellen und vieles mehr!

Die Vollversion ist für alle kostenlos (ohne Anmeldung) und darf weiter gegeben und verbreitet werden.

Kostenloses MMS Webinar​

Über 7 Stunden geballte Informationen zu allen MMS-Anwendungen. Lerne Wann und Wo Du willst. Du kannst Dein Lerntempo individuell bestimmen!

MMS-Erfahrungen / Leserbriefe

Mandelentzündung
Ich hatte im Herbst eine massive Mandelentzündung mit Lymphknotenschwellung. Ich konnte nicht schlucken und habe den Speichel im Liegen einfach in eine Schüssel laufen lassen. Medikamente habe überhaupt nichts geholfen. Nach 3 Tagen ist mir am Abend eingefallen, dass ich ja alles habe. Ich habe mir dann reines CDS-Konzentrat in eine Sprühflasche und 6 – 8 Hübe tief in den Hals gesprüht. Nach einer Stunde konnte ich das erste Glas Wasser fast ohne Schmerzen trinken. Am nächsten Tag wesentlich besser. Noch einen Tag später war ich wieder komplett fit.
Rudolf S.
Borreliose
Hallo, auch ich möchte was dazu schreiben: Vor ca. 10 Jahren (2009) hatte ich bestimmt eine Borreliose (war nicht beim Arzt gewesen, damit der mir keine Antibiotika verordnet wegen Darmbakterien). Es bildete sich ein roter Fleck und dieser wanderte vom Knie bis zur Leiste hoch. Ich hatte schon von MMS gehört, besorgte mir dieses Mittel und nahm es eine ganze Zeit ein. Damals noch mit zwei Dosen pro Tag, heute würde ich das anders machen. Es schmeckte echt nicht gut und brannte z.T. ganz schön im Rachen und Bauch. Bis heute (Febr. 2020) habe ich KEINE Nachwirkungen von der Borreliose. Es kann aber sein, dass sich noch welche im Körper aufhalten bzw. deren Fragmente. Werde dies wohl nie erfahren. Ein paar Jahre später bekam ich Herpes zoster am Bein und Fußsohle. Ich nahm DCA (wird aus toten Ochsen die Galle gewonnen) ein und äußerlich auf die Pusteln MMS. Nach 10 Tagen war der ganze Spuk vorbei, die Bläschen fielen ab, keine Nervenschmerzen und auch keine Narben.
Unbekannt
Erkältung - Warzen
Sehr geehrte Damen und Herren Seit einiger Zeit habe ich MMS Tropfen im Hause und möchte Ihnen meine persönlichen Erfahrungen anhand von 2 Beispielen mitteilen. a) Erkältung: Wenn ich spüre es kommt eine Erkältung mit Kratzen im Hals, tropfender Nase und Schüttelfrost, nehme ich ca. 4 mal 6 Tropfen MMS über 2 Tage verteilt ein. Bis jetzt hat es immer geholfen und die Erkältung ist erst garnicht zum Ausbruch gekommen bzw. sehr schnell wieder verschwunden. b) Warzenbehandlung: 1 Tropfen MMS bis zu 3 mal pro Tag auf die Warze und nach etwa 1 Woche ist die Warze weg. Anmerkung: Nur die regelmässige Anwendung bringt die Warzen zum Verschwinden. (Ich habe das aktivierte MMS unverdünnt aufgetragen und nach ca. 1 bis 2 Minuten unter fliessendem Wasser abgewaschen, bitte selber anhand der Hautverträglichkeit austesten) MMS ist aus meinem Haushalt nicht mehr wegzudenken.
Andreas S.
Scroll to Top