Was ist eigentlich Krankheit?

Home / MMS-News / Was ist eigentlich Krankheit?

Hier mal eine typische Emailkonversation der letzten Tage:

Anfrage K.S.:

Hallo! Erstmal: Super Arbeit, die Ihr macht, Gratulation!!!
Meine Frage bezieht sich auf einen möglichen Zusammenhang von MMS und Refluxösophagitis. Als Betroffener scheinen, laut Schulmedizin, nur zwei Möglichkeiten zu bestehen: Operation oder dauerhafte Einnahme von Protonenpumpenhemmer. Der Reflux wird erklärt durch einen “undichten” Magenverschluß. Meine Frage: Gibt es bereits Erfahrungen oder gar Erkenntnisse in diese thematische Richtung? Hat Reflux, wie so vieles, eigentlich auch etwas mit Viren, etc. zu tun? Oder ist es tatsächlich eine körperliche Deformation, bei der auch MMS machtlos ist?
Wichtig: Ich spreche hier nicht von einfachem Sodbrennen oder den Zusammenhang des sauren Milieus mit dem Aktivator, sondern von der permanenten Einschränkung des Reflux und der Abhängigkeit von Medikamenten.
Vielen Dank und alles erdenklich Liebe und Gute weiterhin.
K.S.

Unsere Antwort:

Hallo lieber K.S.,
ich hatte selber Jahre lang Reflux und es ist in der Regel weder eine Deformation noch muss man unbedingt die beiden medizinsichen Wege gehen. Es ist der Stress und damit meine ich nicht den äußeren Stress im Beruf, Familie und Alltag, sondern den inneren Stress. Wir leben sehr viiel in Ängsten jeglicher Art. Der Reflux ist wie viele andere „Erkrankungen“ auch nur ein Warnzeichen deiner Seele (über den Körper Dir mitgeteilt). Die beiden medizinsiche Alternativen bedeuten, die Ursache bleibt und ich vermindere mal kurzfristig die Symptome (aber mit vielen dauerhaften negativen Nebenwirkungen).

Alle körperlichen Mittel einschließlich der alternativen Mittel wie MMS, Entsäuerungskuren und Detox-Anwendungen dienen eigentlich dazu den Kopf und Körper einmal klar zu kriegen und jetzt kommt es „um dann zu erkennen, was bisher schief lief und wie alles eigentlich zusammenhängt“. Leider missbrauchen viele die alternativen Heilmittel auch nur zur vorübergehenden Symptombekämpfung.

Ich sag dir gleich alles was Du jetzt körperlich machst wird nur kurzfristig etwas bringen, dannach wird es heftiger wieder kommen, da die Ursache ja nicht weg ist.

Heisst also: Ja, mache wenn Du willst Deine MMS-Kur, aber mache auch Entsäuerung z.B. nach Fr. Oettinger (siehe auf unserer Webseite unter Links und Büchern) und mache auch Entgiftungskuren. Aber beschäftige Dich vor allem mit Dir selber. Wer bist Du? Was bist Du? Was ist Deine Aufgabe hier? Wenn Du dies erkennst, kommt alles: Entspannung, Frieden, Angstfreiheit, Gottvertrauen = Selbstvertrauen, Gottesbewusstsein = Selbstbewusstsein, Gottesliebe = Selbstliebe. Und dann hast Du auch keine Symptome mehr!

Schau mal hier!

http://youtu.be/4akTVrh_GL0

 

DAS ist mein letzter Stand an Wissen und Erfahrung, den ich gerne mit Dir geteilt habe.

Viel Erfolg auf Deinem Weg!

Das MMS-Seminar.com Team

Anfrage:

Wow! Erstmal: Danke für die ausführliche Antwort. Und DANKE für den Inhalt – der hat nämlich gesessen 😉
Ich halte mich nun an deine sehr einleuchtenden Hinweise und sende herzlichste Grüße aus W.

K.S.