5.1 MMS-Tipp-Nr. 1 Schimmelpilze in der Wohnung

Home / E-Books / 5.1 MMS-Tipp-Nr. 1 Schimmelpilze in der Wohnung

Viel öfter als man denkt, ist offener oder verdeckter Schimmelbefall im Wohnraum der eigentliche Auslöser für die vielen Unverträglichkeiten, Allergien und anderen Krankheiten. Schimmel kann durch feuchtes Mauerwerk z.B. durch falsche Außenisolation oder auch durch falsche Lüftungsgewohnheiten entstehen. Schimmelpilze und -sporen sind für Chlordioxid in der Regel kein Problem. Es gibt zwei Möglichkeiten der Anwendung.

Zum einem kann man den betreffenden Raum mit einer Chlordioxidbegasung entkeimen. Dazu eignet sich nur das klassische MMS, da nur dieses bei der Aktivierung eine starke Gasbildung hervorruft. Je nach Raumgröße aktiviert man z.B. 30-40 Tropfen MMS in eine Glasschale und fügt kein Wasser hinzu. Stattdessen lässt man diese Reaktion vollständig ablaufen. Man stellt diese Schale in die Mitte des Raumes, verschließt Fenster, Türen und sonstige Ritze und begast so den Raum über mehrere Stunden (am besten über Nacht). Mit dieser Methode werden nicht nur die Schimmelpilze und -sporen an den sichtbaren Stellen, sondern auch die, die in der Luft schweben, sicher abgetötet. Nachher ist die Lösung klar, das Chlordioxid ausgegast und zerfallen.

Achtung: In diesem Raum sollten sich während der Begasungszeit keine Menschen und Tiere aufhalten! Obwohl das meiste Chlordioxid nach der Begasung schon zerfallen ist, sollte der Raum zur Sicherheit erst einmal großzügig gelüftet werden.

Zum anderen kann man mit einer aktivierten MMS- bzw. CDS-Lösung, pur oder z.B. 1:10 mit Wasser verdünnt, mit einer Sprayflasche die verschimmelten Stellen besprühen. Ggfs. bietet sich an beide Verfahren nacheinander zu kombinieren.

Weitere Anwendungsbereiche

Krankenzimmer entkeimen

Hat ein Familienmitglied eine ansteckende Krankheit, kann es sinnvoll sein, das Krankenzimmer zwischendurch und nach Überwindung der Krankheit auf diese Weise zu begasen und somit zu entkeimen. Dies ist eine mögliche Maßnahme um die Ansteckung anderer Kinder / Familienmitglieder zu verhindern.

Starke Gerüche neutralisieren

Wenn organisches Material bakteriell abgebaut wird, entsteht ein sehr unangenehmer stechender Geruch. Insbesondere wenn ein Tierkadaver oder eine menschliche Leiche länger in einem Raum gelegen hat. Auch hier ist die Raumbegasung hoch effizient und der Raum ist wieder geruchsneutral und völlig entkeimt.