4.3 Vorwurf: „MMS sei reine Geldmacherei“

Home / E-Books / 4.3 Vorwurf: „MMS sei reine Geldmacherei“

Ein klassisches MMS-Set kostet zwischen 15 und 25 € und reicht in der Regel für 2-3 Jahre. Wer mit Wundermitteln reich werden will, nimmt in der Regel deutlich höhere Beträge, wie z.B aktuell 200.000€ pro Kranken für die Heilung von Hepatitis C mit einem neu entwickelten Medikament. Einem schwerkranken Menschen dafür falsche Hoffnungen zu machen, wäre und ist im höchsten Maße unmoralisch. Jim Humble hat mit seinem ersten Gratis-Buch dieses Wissen kostenlos an die Menschheit gegeben und lebt ausschließlich von Spenden und dem Verkaufserlös seiner weiteren Bücher. Ich war zweimal bei ihm zu Besuch. Bei ersten Besuch in der Dominikanischen Republik lebte er 3 Stunden entfernt von jedem touristischen Ort mitten in den Slums der dortigen Bevölkerung. Die Ausstattung seiner Unterkunft wäre mit spartanisch noch nicht treffend genug bezeichnet. Selbst Jugendherbergen vor 50 Jahren waren besser ausgestattet. Ein Auto besitzt er bis heute nicht. Auch das Domizil in Mexiko bei meinem zweiten Besuch kann als schlicht und einfach bezeichnet werden. Ich habe bis heute keinerlei Luxusgüter oder -symbole bei ihm gesehen. Er setzt seit seiner Entdeckung all sein Geld für die Verbreitung dieses für die Menschheit so wichtigen Heilwissens ein.

Fazit: Es gibt keinerlei Hinweise das Jim Humble durch MMS ein reicher Mann geworden ist, der nun im Luxus lebt.

Fakten:

– Buch “Heilung ist möglich” Dr. Andreas Kalcker Link
– Artikel „Hepatitis-C-Medikament Sovaldi …“ Spiegel online Link Archiv